Fortbildungen für (angehende) Lehrerinnen und Lehrer an der EUF

Auf dieser Seite erhalten Sie einen Überblick über die an der Europa-Universität Flensburg stattfindenden Fortbildungsveranstaltungen für Lehrkräfte an Schulen. Das Programm umfasst nicht nur kompakte Kurzworkshops, sondern immer wieder auch mehrtägige Intensiv-Workshops, Tagungen oder Diskussionsforen. Inhaltlich decken die Veranstaltungen dabei eine große Bandbreite an Themen aus dem Kontext verschiedener Fächer und Schulformen ab. Die Veranstaltungen zeichnen sich durch Wissenschaftsorientierung, Praxisbezug und das Bemühen aus, die Teilnehmer:innen zu einer kritisch-reflexiven Auseinandersetzung mit den Veranstaltungsthemen anzuregen. Die Teilnahme wird vom Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen in Schleswig-Holstein (IQSH)  als absolvierte Fortbildung anerkannt. Im Sinne einer phasenübergreifend gedachten Lehrer:innenbildung richtet sich das Programm ausdrücklich auch an Lehramtsstudierende, Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst, das pädagogische Fachpersonal aus Kindertagesstätten sowie alle anderen pädagogischen Kooperationspartner von Schule. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Aktuelles Programm:

August

Formix-Veranstaltungsnummer: EGP0127
Uhrzeit: 9.00-16.00 Uhr
Referent:in: diverse
Veranstaltungsart: Tagung (Online-Veranstaltung)
Link zur Anmeldung: formix.info/EGP0127

Im Rahmen der diesjährigen Schulanfangstagung dürfen Sie sich auf eine Vielzahl spannender und praxisorientierter Angebote in den Workshops freuen, die Sie dabei unterstützen sollen, den hohen Anforderungen, die der Schulanfang als eine besonders bedeutsame und sensible Phase mit sich bringt, souverän zu begegnen. Im Fokus stehen dabei sowohl Aspekte des sozialen Miteinanders in einer neuen Klasse, neue fachliche Anforderungen sowie das Unterrichten unter CoronaBedingungen. Auch wird es vielseitige Impulse für die überfachliche Arbeit geben.

Die Programmübersicht finden Sie hier.

24. August und 26. August 2022 │jeweils 15.00-18.00 Uhr │ Online-Veranstaltung
Dr. Dominique Rosenberg & Prof. Dr. Maike Busker (Europa-Universität Flensburg)

Die Bewegung ‚Fridays for Future‘ verdeutlicht das außerordentliche Interesse von Jugendlichen hinsichtlich einer eigenen Einflussnahme auf die nachhaltige Entwicklung und welchen Beitrag jede und jeder einzelne dazu beitragen kann. Diese zentralen Ideen bewegen viele junge Menschen. Eine Bildung für nachhaltigen Entwicklung zu initiieren, ist bereits seit einigen Jahren ein wichtiges fachübergreifendes Lernziel von allgemeinbildenden Schulen. Damit sich Themen für Projekte zur Bildung für nachhaltige Entwicklung eigenen, sollten diese mehreren Anforderungen erfüllen. So sollten Sie mehrperspektivische Sichtweisen ermöglichen sowie für Schülerinnen und Schüler authentisch und relevant sein. 
Was könnten mögliche Themen und didaktische Gestaltungselemente für eben solche Projekttage sein? Wie können konkrete Projekte zur Bildung für nachhaltige Entwicklung für den schulischen Kontext gestaltet werden? Mit diesen Fragen haben sich Studierenden im Fach Chemie an der Europa-Universität Flensburg über ein Semester auseinandergesetzt und jeweils eine Lernumgebung zum Einsatz im Rahmen eines Projekttags oder auch im regulären Unterricht entwickelt und ausgearbeitet. 
In diesem besonderen Fortbildungsformat stellen Studierende ihre Projekte vor. In der angebotenen Fortbildungsreihe haben Sie die Möglichkeit bis zu acht Projekte der Studierenden an zwei Tagen kennenzulernen. Die Unterrichtsmaterialien werden Ihnen nach der Fortbildung zur Verfügung gestellt.


Formix-Veranstaltungsnummer: EUL0357
Anmeldung bis zum 17.08.2022 unter formix.info/EUL0357 oder via E-Mail an
ina.biederbeck@uni-flensburg.de

25. August und 29. September und 08. Dezember 2022 │ jeweils 15.30-18.00 Uhr │ Online- und Präsenzveranstaltung 
Andreas Matz, Timo Räker und Dr. Gunnar Hansen

IT2School besteht im Kern aus einem Materialpaket, das sowohl konkrete  Unterrichtsmaterialien als auch haptische Materialien, wie z. B. Mikrocontroller, enthält. Das Projekt basiert auf einer  Bildungspartnerschaft zwischen einer Schule, die das Material einsetzt,  und einem Unternehmen oder einer Stiftung, die das Material finanziert.

Das IT2School-Material ist zum Einsatz im fächerintegrativen Unterricht  zur informatischen Grundbildung konzipiert. Es richtet sich demnach  explizit nicht nur an Informatiklehrkräfte, sondern an Lehrkräfte aller  Fächer! Um das Material zielführend einzusetzen, wird im Rahmen des  Digitalen Donnerstages in Kooperation mit dem IQSH eine dreiteilige  Fortbildungsveranstaltung angeboten:

Der erste Teil der Fortbildung  (25.08.2022) findet online statt und führt in das Projekt und das Material ein. 

In einem zweiten Teil (29.09.2022) im Präsenzformat haben die Teilnehmer:innen die Möglichkeit, sich mit den einzelnen Modulen des didaktischen Pakets zu beschäftigen. Hier werden differenzierte Inhalte mit mehr Nähe zur Grundschule bzw. zum Sekundarstufenbereich I angeboten. Das IT2School-Material ist zum Einsatz im fächerintegrativen Unterricht  zur informatischen Grundbildung konzipiert. Es richtet sich aber explizit nicht nur an Informatiklehrkräfte, sondern an Lehrkräfte aller Fächer!

Der dritte Teil (08.12.2022, Präsenzformat) Teil beschäftigt sich vor allem mit dem Einsatz von Calliope und Calli:pots. Damit ist diese Veranstaltung auch interessant für alle Lehrkräfte, die sich unabhängig von IT2School mit der Platine Calliope sowie dem Fahruntersatz Calli:pots beschäftigen wollen. Nach der dritten Veranstaltung können Sie das Material so bei sich einsetzen, wie es am  besten in Ihre Planung passt. Aufgrund des modulartigen Aufbaus eignet  sich das Material zum Einsatz in vielen Unterrichtsformaten - z. B. in  einer Projektwoche, im Rahmen des Vertretungsunterrichts oder im Rahmen der integrativen Medienbildung im Fachunterricht.

Durch die Bemühungen seitens des Wissensfabrik e. V. steht in der Region  Flensburg bereits ein Bildungspartner zur Verfügung, der das Material  finanzieren könnte. Mehr Informationen zu dem Projekt finden Sie auch  unter:

fachportal.lernnetz.de/sh/faecher/informatik/fortbildungen/it2school.html

Hinweis: Anmeldung nach dem 24.08.2022 via E-Mail an ina.biederbeck@uni-flensburg.de.


Formix-Veranstaltungsnummer: SIN0989
Anmeldung bis zum 18.08.2022 unter formix.info/SIN0989 oder via E-Mail an
ina.biederbeck@uni-flensburg.de

31. August 2022 │ 15.00-18.00 Uhr │ Präsenzveranstaltung
Dr. Christian Schmidt-Rost

Internationaler Austausch scheint auf den ersten Blick nur für Fremdsprachen-Lehrkräfte eine Rolle zu spielen. Doch dass der internationale Austausch auch im Kontext anderer Unterrichtsfächer unglaublich viele Potentiale mit sich bringt und auch nicht so schwierig zu realisieren ist, wie häufig befürchtet, soll diese Veranstaltung vermitteln. Dazu werden konkrete Beispiele vorgestellt sowie Checklisten, Leitfäden und Unterstützungsangebote verschiedener außerschulischer Kooperationspartner.


Formix-Veranstaltungsnummer: EUL0355
Anmeldung bis zum 24.08.2022 unter formix.info/EUL0355 oder via E-Mail an
ina.biederbeck@uni-flensburg.de

September

01. September 2022 │ 15.30-18.00 Uhr │ Präsenzveranstaltung
Dr. Lea Schulz

Ein Unterricht in heterogenen Lernsettings erfordert stets ein Gleichgewicht zwischen Individualisierung und Kooperation. Digitale Medien können dabei die Teilhabe am Unterricht, an Bildung und an der Gesellschaft erhöhen. Digitale Medien und Inklusion (#Diklusion) ergeben zusammengedacht einen zeitgemäßen Unterricht in heterogenen Lerngruppen, der von passgenauem Unterricht durch Individualisierung und Kooperation der Lernenden geprägt ist. Hierzu gehören auch die Kommunikation im multiprofessionellen Team, die Frage der diklusiven Haltung sowie die differenzierte Planung von Unterricht.  Im Workshop werden Ideen für eine digital-inklusive Bildung in der Schule anhand vieler Praxisbeispiele aufgezeigt.


Formix-Veranstaltungsnummer: SIN0990
Anmeldung bis zum 25.08.2022 unter formix.info/SIN0990 oder via E-Mail an
ina.biederbeck@uni-flensburg.de

01. /02. September 2022 │ jeweils 8.00 - 23.00 Uhr │asynchrones, digitales Lernangebot 
Prof. Dr. Kleeberg-Nipage (Europa-Universität Flensburg)

Es handelt sich um ein asynchrones, d.h. zeitlich flexibel zu absolvierendes umfassendes Fortbildungsangebot zum Thema "Probleme und Störungen kindlicher Entwicklung", welches von den angemeldeten Teilnehmer:innen im Zeitraum vom 01.09.2022 bis zum 05.12.2022 absolviert werden kann. Das Thema kommt in der Lehrer:innenbildung oft zu kurz, ruft im Rahmen der schulischen Handlungspraxis aber viele Fragen und Unsicherheiten hervor:

- Sind Kinder, die stören, irgendwie gestört? 
- Ab wann weisen schulische Leistungsunterschiede auf Entwicklungsstörungen hin?
- Welche Aufgaben, Verantwortungen und Handlungsmöglichkeiten haben Lehrkräfte in diesem Kontext, welche aber auch genau nicht und wo finden sie im Fall der Fälle Rat und Unterstützung? 

Ziel Fortbildung ist es, grundlegendes Wissen zu kindlichen Entwicklungsstörungen zu erwerben, ein reflektiertes Verständnis der Bandbreite kindlichen Verhaltens im besonderen Rahmen der Institution Schule zu erarbeiten und erste Kenntnisse über die Handlungsmöglichkeiten von Lehrkräften zu gewinnen.

Das Angebot kann von den Teilnehmer:innen berufs- bzw. studiumsbegleitend selbstständig absolviert werden und wird mit einer Bescheinigung über die Studieninhalte und den erfolgreichen Abschluss beendet. 

Die Teilnehmer:innen werden über verschiedene Lernmaterialien strukturiert angeleitet und können das erarbeitete Wissen regelmäßig überprüfen.

Geplanter Aufbau
-    4 thematische Blocks, jeder der vier Themenblocks enthält 3 thematische Schwerpunkte:

Themenblock 1: Was oder wer ist eigentlich normal?
-    Begriffsentfaltung
-    Normen bezogen auf Schule
-    Normen bezogen auf Entwicklung und psychische Gesundheit


Themenblock 2: Probleme und Störung der Entwicklung im Kindesalter
-    Schulleistungsstörungen bzw. eher auf das Grundschulalter bezogene Entwicklungs- und Verhaltensstörungen (Symptomatik, Diagnostik, Ursachen)
o    Angststörung
o    LRS
o    ADHS

Themenblock 3: Probleme und Störung der Entwicklung im Jugendalter
-    psychische und Verhaltensstörungen bzw. eher auf das Sekundarschulalter bezogene Störungen (Symptomatik, Diagnostik, Ursachen) 
o    Essstörungen
o    Depressionen
o    PTBS oder Substanzmittelmissbrauch

Themenblock 4: Schulische Prävention und Intervention
-    schulische Prävention/Intervention von Entwicklungs- und Verhaltensstörungen (evaluierte Programme für die Schule, Rolle von Lehrkräften im therapeutischen Prozess, rechtliche Aspekte - z.B. bei Kindeswohlgefährdung, V.a. sexuellem Missbrauch, sexualisierter Gewalt an Schule…), Ansprechpartner:innen/Unterstützungssysteme?
o    Ein Beispiel:
    Bei Essstörungen (prima, top, primera) oder
    Gewaltprävention (faustlos)
o    Bei Kindeswohlgefährdung

Es ist ein Arbeitsaufwand von etwa 30h einzuplanen. Im Rahmen der Veranstaltung legen die Teilnehmer:innen ein Portfolio an.

Formix-Veranstaltungsnummer: EUL0322
Anmeldung bis zum 25.08.2022 unter formix.info/EUL0322 oder via E-Mail an
ina.biederbeck@uni-flensburg.de

07. September und 23. November 2022 │ jeweils 15.00-18.00 Uhr │ Präsenzveranstaltung
Frank Märtens

Was ist wirksamer Unterricht und wie kann er realisiert werden? Nicht nur seit Hattie beschäftigen diese Fragen jede Lehrkraft. Denn diese Fragen sind nicht trivial, sondern zentral. Jede Lehrkraft hat den Anspruch, guten Unterricht zu gestalten. Unterricht ist ein vielseitiges, komplexes Geschehen mit vielen verschiedenen Einflussfaktoren. Wie schaffe ich es als Lehrkraft, individuelle Förderung und kooperative Lernformen zu verknüpfen, damit Unterricht wirksam ist? Wie schaffe ich es, dass die Schüler:innen in meinem Unterricht aktiv über den Lernstoff nachdenken und ihn bearbeiten? Wie ist der Umgang miteinander? Ermögliche ich durch meine Klassenführung, dass sich die Schüler:innen auf den Lernstoff konzentrieren können? Wie unterstütze ich die Lernenden so beim Lernen, dass ihnen geholfen wird und sie aus ihren Fehlern lernen? 

Die Teilnehmer:innen haben die Möglichkeit, sich im Rahmen der zweiteiligen Veranstaltung mit folgenden Schwerpunkten auseinanderzusetzen:
-    Classroom Managment
-    kognitive Aktivierung
-    konstruktive Unterstützung
-    kooperative Lernformen
-    formative Feedbackkultur


Formix-Veranstaltungsnummer: EUL0354

HINWEIS: Diese Veranstaltung ist in Kürze unter dem nachfolgenden Link buchbar, bitte schauen Sie gerne bald wieder hier auf der Webseite vorbei!

Anmeldung bis zum 31.08.2022 unter formix.info/EUL0354 oder via E-Mail an
ina.biederbeck@uni-flensburg.de

15. September 2022 │ 15.30-18.00 Uhr │ Präsenzveranstaltung
Timo Räkers

"Maker Education" bezeichnet einen meist mit dem Lernen im MINT- und im ästhetischen Bereich verbundenen Ansatz problembasierten sowie handlungs- und projektorientierten Lernens. 
Hierbei stehen die in der KMK-Strategie "Bildung in der digitalen Welt" geforderten 4K-Kompetenzen im Vordergrund und der Blick wird auch auf eine sich verändernde Lehrerrolle gerichtet.


Formix-Veranstaltungsnummer: SIN0951
Anmeldung bis zum 08.09.2022 unter formix.info/SIN0951 oder via E-Mail an
ina.biederbeck@uni-flensburg.de

21. September 2022 │ 14.00-18.00 Uhr │ Präsenzveranstaltung
Kerstin Thalmann

Körpersprache ist eine zentrale Form der Kommunikation, die Menschen bereits im Mutterleib und bis zum Tode ununterbrochen, intuitiv, und meist unbewusst nutzen. Wie können sich Lehrerinnen und Lehrer körperlich sicher und klar ausdrücken? Welche Rolle spielen dabei vor allem Mimik und Gestik? Wie wird Körpersprache von anderen wahrgenommen? Unter anderem diesen Fragen widmet sich diese Fortbildungsveranstaltung. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nähern sich der Thematik dabei über aktive Übungen, die gemeinsam in der Gruppe reflektiert werden. Eigene Fragen oder Anliegen werden dabei gerne aufgegriffen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden gebeten, bequeme Kleidung, dicke Socken und Neugier am Experimentieren mitzubringen.


Formix-Veranstaltungsnummer: EUL0128

HINWEIS: Diese Veranstaltung ist in Kürze unter dem nachfolgenden Link buchbar, bitte schauen Sie gerne bald wieder hier auf der Webseite vorbei! 
Anmeldung bis zum 14.09.2022 unter formix.info/EUL0128 oder via E-Mail an
ina.biederbeck@uni-flensburg.de

21. September 2022 │ 15.00-16.00 Uhr │ Online-Veranstaltung
Dennis Klotz

Fehldruck Nummer 145? Stützstrukturen vergessen? Es kommt kein Filament aus dem Extruder?
Wer mit einem 3D-Drucker arbeitet, hat bestimmt den ein oder anderen Fehldruck versehentlich hergestellt. Besonders ärgerlich ist es, wenn es erst nach Stunden des 3D-Druckens offensichtlich wird. Dann beginnt die Fehlersuche, wobei das Suchfeld groß ist. So können Fehler am virtuellen 3D-Modell, in den 3D-Druckeinstellungen einer Slicer-Software oder am 3D-Drucker selbst auftreten. Besonders am Anfang, wenn man sich mit der Thematik 3D-Druck auseinandersetzt, kann dies schon sehr demotivierend sein. Manche Fehlerdrucke lassen sich aber leicht vermeiden.

Die Veranstaltung ist für alle interessierten (angehenden) Lehrkräfte mit und auch ohne Erfahrungen im Umgang mit einem 3D-Drucker. Dabei sollen nicht nur mögliche Ursachen von Fehldrucken thematisiert, sondern auch didaktische Impulse gegeben werden, wie man diese im Unterricht behandeln kann.


Formix-Veranstaltungsnummer: EUL0333
Anmeldung bis zum 14.09.2022 unter formix.info/EUL0333 oder via E-Mail an
ina.biederbeck@uni-flensburg.de

24. September 2022 │ 10.00-14.00 Uhr │ Präsenzveranstaltung
diverse Referent:innen

Medienbildung ist eine Aufgabe, der sich gleich vieler Bildungsakteure annehmen. Doch egal, ob in Schule, Kita, Jugendarbeit oder Erwachsenenbildung: die Realisierung umfangreicher Medienbildungsprojekte ist anspruchsvoll und bedarf vieler Ressourcen und eines umfangreichen Know-Hows.

Im Rahmen der Veranstaltung wird vorgestellt, wie durch die Kooperation verschiedener Akteure dieser Herausforderung begegnet werden kann. Das Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen in Schleswig-Holstein (IQSH), die Stadt Flensburg sowie die Europa-Universität Flensburg richten seit bereits mehreren Jahren zwei gemeinsame Veranstaltungsreihen rund um digitales Lernen aus: Der Digitale Dienstag richtet sich dabei mit seinen Angeboten an pädagogische Fachkräfte in Schule, Kita, Jugend- und Schulsozialarbeit und bietet fachunabhängige Lernangebote zum digitalen Lernen und zum Ausbau von Medienkompetenz. Der Digitale Donnerstag richtet sich an pädagogisches Fachpersonal aus Schulen und bietet Möglichkeiten zum fachbezogenen digitalgestützten Lernen und Lehren.

Im Rahmen der Veranstaltung können nicht nur verschiedene Workshops zum Thema digitalgestütztes Lernen und Lehren zu besuchen, sondern die Veranstaltung kann auch dazu genutzt werden, um sich zu vernetzen und Optionen kennenzulernen, mit welchen Partners der Region sich in Sachen Medienbildung kooperieren ließe.


Formix-Veranstaltungsnummer: SIN0996
Anmeldung bis zum 17.09.2022 unter formix.info/SIN0996 oder via E-Mail an
ina.biederbeck@uni-flensburg.de

27. September 2022 │ 15.00-18.00 Uhr │ Präsenzveranstaltung
Matthias Domke

Gute Aufgabenstellungen sind der Motor förderlicher Lernumgebungen und beinhalten ein enormes Diagnosepotenzial. Daher lohnt sich ein Blick auf mögliche Strategien und Mechanismen zur Veränderung typischer Mathematikaufgaben weg von den reinen Routineaufgaben hin zu mehr kognitiver Aktivierung.


Formix-Veranstaltungsnummer: EUL0347
Anmeldung bis zum 20.09.2022 unter formix.info/EUL0347 oder via E-Mail an
ina.biederbeck@uni-flensburg.de

Oktober

ab 15. Oktober - 05. Dezember 2022 │ freie Zeiteinteilung │ flexibles, asynchrones Online-Angebot!
Dr. (des.) Johanna Degen (Europa-Universität Flensburg)

Hinweis: Die eingetragenen Termine sind lediglich Platzhalter und dienen lediglich zur Kennzeichnung des zeitlichen Umfangs dieses Angebots. Das Lernangebot kann von den Teilnehmer:innen im Zeitraum vom 15.10.2022-05.12.2022 flexibel und im eigenen Tempo durchgearbeitet werden.

Die Zielgruppe für dieser asynchron angelegten Online-Veranstaltung (angehende) Lehrer:innen aller Schulformen und Fächer. Im Kurs geht es vor allem darum, einen Überblick zu relevanten Aspekten zu den Themenfeldern Körper, Beziehungen, Sicherheit und Verhalten sowie zu relevanten gesellschaftlichen Kontexten zu bekommen. Dabei wird aus einer zugewandten, anerkennenden Position entlang persönlicher Bedarfe in die komplexeren und subjekt- sowie normen-spezifisch anspruchsvollen Themengebiete eingeführt. Dazu dienen als Wissenstransfer Informationen entlang des aktuellen Stands der Forschung und das Erlernen konkreter Handlungsempfehlungen, die anhand von echten Fallbeispielen und psychologischer Anleitung bearbeitet werden, sodass das neue Wissen ausprobiert und Kompetenzen eingeübt werden können.
 
Dabei verfolgen wir eine doppelte Perspektive. Sexualität und Körperlichkeit geht zum Einen die (angehenden) Lehrer:nnen persönlich an: Eine Sexual- und Aufklärungskunde kann am besten funktionieren, wenn die Lehrenden eine reflektierte Haltung zu sich selbst in Differenzierung zur Gesellschaft und dem Gegenüber einnehmen können. Wir schauen also auf zweierlei: die Lehrperson, ihren Aufklärungsstand und ihre persönlichen Erfahrungen sowie Haltungen, um dann mit allen und auch den kniffligen Themen umgehen zu üben und so aus einer informiert-, aufgeklärt- und mit dem Selbst in Einklang stehenden Haltung entspannt und kompetent lehren zu können. Zweitens schauen wir auf die Wirkung auf die Schüler:innen und Schulen und die Gesellschaft. Dabei soll sowohl das Wohlbefinden von Seiten der Schule, Eltern und Schüler:innen steigen und ein selbstbewusster und sicherer Umgang mit den aktuellen Lebensbedingungen möglich werden. 

Die Themen des Sexual- und Aufklärungsunterricht gehen (uns) alle an und ragen in viele Themenbereiche, es geht um jeden, der sexuell aktiv war und oder ist, es geht um Familiengründungen, Rollen(veränderungen), es geht um gesellschaftlichen Kontext von Geschlechtsidentität, gesunde Entwicklung, Sicherheit, Kultur und Diversität, Geschichte, Liebe und Gefühle und Bindung, Elternschaft und deren Sorgen. Jede(r) die mit diesen Themen in Leben und Lehren in Berührung kommt, kann von einer aufgeklärten und positionierten Haltung profitieren, für sich und für den Umgang mit anderen. Dabei geht es laut der Länder und Ministerien nicht nur um Biologielehrer:innen, sondern um alle Lehrer:innen, die mit den Themen Sexualität, Gesundheit, Beziehungen, Entwicklung, Sicherheit und Liebe konfrontiert sind, in Bezug zu sich und ihren SchülerInnen, sodass diese Themen auch in anderen Kontexten aufgegriffen und kompetent hantiert werden können.

Im Rahmen der Veranstaltung erstellen die Teilnehmer:innen ein Portfolio, zu dem es nach Abschluss der Veranstaltung auch ein Feedback geben wird.

Der zeitliche Aufwand zur Durcharbeitung dieses Lernangebots wird mit 15h kalkuliert.

Formix-Veranstaltungsnummer: EUL0346
Anmeldung bis zum 8.10.2022 unter formix.info/EUL0346 oder via E-Mail an
ina.biederbeck@uni-flensburg.de

ab 15.Oktober - 05. Dezember 2022 │ freie Zeiteinteilung │ flexibles, asynchrones Online-Angebot!
Dr. (des.) Johanna Degen (Europa-Universität Flensburg)

Hinweis: Die eingetragenen Termine sind lediglich Platzhalter und dienen lediglich zur Kennzeichnung des zeitlichen Umfangs dieses Angebots. Das Lernangebot kann von den Teilnehmer:innen im Zeitraum vom 15.10.2022-05.12.2022 flexibel und im eigenen Tempo durchgearbeitet werden.

Diese Veranstaltung knüpft an den Kurs EUL an und vertieft die Themenfelder

psychische und physische Gesundheit: Entwicklung und Identität: psychische Gesundheit und eigene Identität, Input zum Stand der Forschung, Bodypositivity, Verhalten, Tipps, Libido, Sexualität und das (soziale) Selbst, pathologische und therapeutische Perspektiven

Gewalt und Sicherheit: Sexuelle- und Beziehungsskripte, Statistiken, Sicherheit, Verhaltensstrategien, Sucht, Prävention, Warnsignale & Anlaufstellen, Gesetz, Fragen von Jugendlichen und Lehrkräften

Beide Themenschwerpunkte werden dabei nicht nur aus einer rein fachlichen Perspektive betrachtet, sondern auch selbstreflexiv durchgearbeitet.

Der Kurs enthält auch Fallübungen und bietet Impulse für den praxisorientierten Transfer in den Schul- und Unterrichtskontext.

Die Teilnehmer:innen fertigen im Rahmen des Kurses ein Portfolio an.

Mehr Informationen online unter: https://teach-love.de

Formix-Veranstaltungsnummer: EUL0356
Anmeldung bis zum 08.10.2022 unter formix.info/EUL0356 oder via E-Mail an
ina.biederbeck@uni-flensburg.de

26. Oktober 2022 │ 15.30-18.30 Uhr │ Online-Veranstaltung
Nadia Wahbe

Sprachsensibel unterrichten? Wichtiger denn je! Ihr Fachunterricht bietet vielfältige Möglichkeiten, Schüler*innen beim Aufbau von Bildungs- und Fachsprache zu unterstützen! Der Workshop will Sie für die sprachaufmerksame Planung Ihres Fachunterrichts sensibilisieren. Anwendungsorientierte Übungen sowie authentische Videovignetten dienen als Anschauungsbeispiele und geben Anlass für 
praxisbezogene Reflexionen über sprachsensiblen Fachunterricht. Mit Hilfe praxistauglicher Materialien lernen sie Methoden kennen, mit denen Sie Ihren Unterricht sprachsensibel planen und durchführen können. Zudem erhalten Sie die Möglichkeit, sich fachlich auszutauschen und kollegial beraten zu lassen.
 
Der Workshop richtet sich an Lehramtsstudierende und schulische Fachlehrkräfte der Sekundarstufe I.

Zusatzinfos: Es handelt sich um einen Online-Workshop und das Einschalten der Kameras aller Teilnehmenden während der gesamten Workshopzeit ist aus kollegialer Sicht fair und erwünscht. Der Workshop findet über "Zoom" statt. ("Zoom" ist frei zugänglich.) Für die Teilnahme bitte ein internetfähiges Endgerät bereithalten, mit dem man PDF-Dokumente u. ähnl. öffnen kann.

Formix-Veranstaltungsnummer: EUL0351
Anmeldung bis zum 19.10.2022 unter formix.info/EUL0351 oder via E-Mail an
ina.biederbeck@uni-flensburg.de

27. Oktoberr 2022 │ 15.30-17.30 Uhr │ Präsenzveranstaltung
Tatjana Junker und Kathrin Geissler

Die Bedeutung von digitalen Medien nimmt immer weiter zu. Der Sachunterricht sollte deshalb auch dieses Thema, im Sinne des Lebensweltbezuges, in den Fokus rücken. Der Workshop soll eine Möglichkeit aufzeigen, wie digitale Medien in den Unterricht eingebunden werden können. Mit Hilfe von Lego WeDo 2.0 können Grundschulkinder an das Programmieren herangeführt werden und erste Erfahrungen auf diesem Gebiet sammeln. Neben Lego WeDo können auch BeeBots genutzt werden, welche eine vereinfachte Bedienung aufweisen.


Formix-Veranstaltungsnummer: SIN0991
Anmeldung bis zum 20.10.2022 unter formix.info/SIN0991 oder via E-Mail an
ina.biederbeck@uni-flensburg.de

Informationen zur Veranstaltung: Lesen mit Freude - Lesekompetenz (27.10.2022)

27. Oktober 2022 │ 16.00-17.30 Uhr │ Online-Veranstaltung 
Prof. Dr. Ina Brendel-Kesper, University of education, Pädagogische Hochschule Karlsruhe

Die Entwicklung von Lesefreude gehört zur Ausbildung eines habituellen Leseverhaltens. Jedoch finden Kinder und Jugendliche unterschiedlich günstige Bedingungen für eine gelingende Lese- und literarische Sozialisation vor. Diese Einflussfaktoren gilt es zu berücksichtigen, um eigenständiges Lesen anzubahnen. Neben den Fähigkeiten der Leseflüssigkeit und des Textverstehens müssen daher auch lesekulturelle Fähigkeiten explizit gefördert werden. Die damit einhergehenden didaktisch-methodischen Herausforderungen und Möglichkeiten stellt der Vortrag anhand ausgewählter Praxisbeispiele dar. 

Dieser Vortrag mit anschließender Diskussion ist der Startpunkt der Fortbildungsreihe Lesen mit Freude – immer wieder neu entdecken! (SEK I, Klasse 7-9).

Formix-Veranstaltungsnummer: EUL0343

Anmeldung bis zum 20.10.2022 unter https://formix.info/EUL0343 oder via E-Mail an stefanie.bode@uni-flensburg.de

Allgemeine Informationen zur Veranstaltungsreihe "Lesen mit Freude – immer wieder neu entdecken! (SEK I, Klasse 7-9)"

Lesen mit Freude!! Für Unterrichtende und Studierende des Faches Deutsch ist das fast eine Selbstverständlichkeit, doch natürlich wissen wir auch, dass in der heutigen Schülerschaft dieses Lesen mit Freude immer weiter sinkt, dafür gibt es sicherlich viele Ursachen und Begründungen.

Ziel dieser Fortbildungsreihe ist es, nicht an sinkender Lesefreude zu verzweifeln, sondern dazu beizutragen, selbige neu zu wecken.

Um einen weiten Blick auf das Thema "Lesen mit Freude" zu gewinnen, werden unterschiedlichste Perspektiven beleuchtet:

-        Wodurch zeichnet sich Freude am Lesen aus wissenschaftlicher Sicht aus?

-        Was weiß man aus Forschungsperspektive über das Leseverhalten von Jugendlichen?

-        Wie kann Unterricht gestaltet werden, damit Jugendliche mit Freude lesen? Welche Unterrichtskonzepte sind praktikabel?

-        Welche aktuelle Literatur gibt es, die den Lesegeschmack von Jugendlichen trifft?

Schließlich soll im Rahmen von Selbstfürsorge für Lehrer:innen und Studierende gleichermaßen gemeinsam gelesen werden,  über Literatur diskutiert und nachgedacht werden, um letztendlich gestärkt und angefüttert mit vielen neuen Ideen mit Freude die nächste Literatureinheit in der Schule angehen zu können.

Die Termine dieser Fortbildungsreihe Lesen mit Freude – immer wieder neu entdecken! (SEK I, Klasse 7-8) können einzeln gebucht werden.

November

10. November 2022 │ 15.30-16.30 Uhr │ Präsenzveranstaltung
Miriam Mackert und Andreas Matz

Digitale Kompetenzen fördern
– mit Unterrichtsbeispielen des digitallearninglab.de
Das digitallearninglab.de ist ein offenes Online-Kompetenzzentrum für die Unterrichtsgestaltung in digitalen Zeiten. Es stellt Unterrichtsideen - und Materialien zur Förderung der KMK-Kompetenzen zur "Bildung in der digitalen Welt" zur Verfügung – sortiert nach Schularten und -fächern.
Ich stelle Ihnen das digitallearninglab.de anhand einiger ausgewählter Einheiten vor, wir schauen nach geeigneten Einheiten für Ihren Fachunterricht und diskutieren mögliche Einsatzszenarien.


Formix-Veranstaltungsnummer: SIN0993
Anmeldung bis zum 03.11.2022 unter formix.info/SIN0993 oder via E-Mail an
ina.biederbeck@uni-flensburg.de

23.11.2022 │ 15.30-18.30 Uhr │ Online-Veranstaltung
Nadja Wahbe

Sprachförderung digital? Aktueller denn je! Ihr Fachunterricht bietet vielfältige Möglichkeiten, Schüler:innen beim Aufbau von Bildungs- und Fachsprache zu unterstützen! Auch digital! Der Workshop will Sie für die digitale Gestaltung Ihres Fachunterrichts sensibilisieren. Anhand von Unterrichtsbeispielen, authentischen Videovignetten und reflexiven Übungen lernen Sie digitale Tools
kennen, die Sie für Ihre sprachsensible Unterrichtspraxis nutzen können. Zudem erhalten Sie die Gelegenheit, Ihre erste sprachförderliche Lern-App zu entwickeln, sich fachlich auszutauschen und kollegial beraten zu lassen.

Der Workshop richtet sich an Lehramtsstudierende und schulische Fachlehrkräfte der Sekundarstufe I . 

Zusatzinfos: Es handelt sich um einen Online-Workshop und das Einschalten der Kameras aller Teilnehmenden während der gesamten Workshopzeit ist aus kollegialer Sicht fair und erwünscht. Der Workshop findet über "Zoom" statt. ("Zoom" ist frei zugänglich.) Für die Teilnahme bitte ein internetfähiges Endgerät bereithalten, mit dem man PDF-Dokumente u. ähnl. öffnen kann.


Formix-Veranstaltungsnummer: EUL0352
Anmeldung bis zum 16.11.2022 unter formix.info/EUL0352 oder via E-Mail an
ina.biederbeck@uni-flensburg.de

Informationen zur Veranstaltung: Lesen mit Freude - Bücher über Bücher (23.11.2022 / Online-Veranstaltung)

23. November 2022 │ 16.00 - 18.00 Uhr │ Online-Veranstaltung
Stefanie Bode

Jugendliteratur heute – an ganz vielen Stellen im Internet bekommt man Tipps zu lesenswerten Büchern, kann hilfreiche Rezensionen nachlesen und wird auf Begleitmaterialien hingewiesen, die sich besonders um das Thema Jugendbuch bemühen; auf der Veranstaltung wird es viele gebündelte Informationen hierzu geben. Außerdem wird den Teilnehmer:innen die Möglichkeit geschaffen, sich im Rahmen einer Online-Buchausstellung rund um das Thema Jugendbuch zu informieren und aktuelle Werke in Augenschein zu nehmen, die sich mit dem "Ich" von Siebt- und Achtklässler:innen auseinandersetzen.

Schließlich wird die Veranstaltung die Initialzündung geben für "fraubodeliest", es sollen Bücher gefunden werden, die Interessierte gemeinsam lesen und im weiteren Verlauf der Veranstaltungsreihe "Lesen mit Freude" besprechen, zu denen unterrichtsrelevante Zusatzinformationen vorgestellt werden und Autor:innenlesungen organisiert werden.

Formix-Veranstaltungsnummer: EUL0344

Anmeldung bis zum 16.11.2022 unter https://formix.info/EUL0344 oder via E-Mail an stefanie.bode@uni-flensburg.de

Allgemeine Informationen zur Veranstaltungsreihe "Lesen mit Freude – immer wieder neu entdecken! (SEK I, Klasse 7-9)"

Lesen mit Freude!! Für Unterrichtende und Studierende des Faches Deutsch ist das fast eine Selbstverständlichkeit, doch natürlich wissen wir auch, dass in der heutigen Schülerschaft dieses Lesen mit Freude immer weiter sinkt, dafür gibt es sicherlich viele Ursachen und Begründungen.

Ziel dieser Fortbildungsreihe ist es, nicht an sinkender Lesefreude zu verzweifeln, sondern dazu beizutragen, selbige neu zu wecken.

Um einen weiten Blick auf das Thema "Lesen mit Freude" zu gewinnen, werden unterschiedlichste Perspektiven beleuchtet:

-        Wodurch zeichnet sich Freude am Lesen aus wissenschaftlicher Sicht aus?

-        Was weiß man aus Forschungsperspektive über das Leseverhalten von Jugendlichen?

-        Wie kann Unterricht gestaltet werden, damit Jugendliche mit Freude lesen? Welche Unterrichtskonzepte sind praktikabel?

-        Welche aktuelle Literatur gibt es, die den Lesegeschmack von Jugendlichen trifft?

Schließlich soll im Rahmen von Selbstfürsorge für Lehrer:innen und Studierende gleichermaßen gemeinsam gelesen werden,  über Literatur diskutiert und nachgedacht werden, um letztendlich gestärkt und angefüttert mit vielen neuen Ideen mit Freude die nächste Literatureinheit in der Schule angehen zu können.

Die Termine dieser Fortbildungsreihe Lesen mit Freude – immer wieder neu entdecken! (SEK I, Klasse 7-9) können einzeln gebucht werden.

29. November / 08. Dezember 2022 │ 15.30-18.30 Uhr bzw. 15.30 - 18.00 Uhr │ Präsenzveranstaltung
Anabel Bernier

Fit und stark plus ist ein langfristig angelegtes Programm, das von der 1. bis zur 4. Klasse selbstständig von den Lehrkräften im Unterricht eingesetzt wird. Mit fit und stark plus lernen Kinder, eigenverantwortlich für ihr Wohlbefinden zu sorgen. Dabei werden ihnen Handlungskompetenzen in den Bereichen Bewegung, Entspannung, gesunde Ernährung, Wohlfühlen, Gefühle, Lösungsfindung und soziales Miteinander vermittelt. Durch die Kooperation mit der AOK NordWest kann das Programm von allen Schulen in Schleswig-Holstein kostenfrei genutzt werden. Nach der Teilnahme an dieser Fortbildung können Sie sich offiziell anmelden und mit Ihren Klassen in das Programm einsteigen.

An wen richtet sich die Fortbildung?
Die Fortbildung richtet sich an Schulleitungen, Lehrkräfte, Studierende, Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst oder Schulsozialpädagog:innen aus dem Bildungsbereich Grundschule, die das Programm in Klassen durchführen möchten.

Was erwartet Sie in der Fortbildung?
In der zweiteiligen Fortbildung erhalten Sie einen Überblick über Aufbau und Struktur von fit und stark plus. Nach einer kurzen Einführung mit allgemeinen Informationen, bekommen Sie Informationen zu den Zielen, Aufgaben und Methoden der einzelnen Module sowie zur Handhabung der Materialien. Das Material steht Ihnen am Fortbildungstag selbstverständlich zur Einsicht zur Verfügung.

Weitere Informationen unter: ifa-


Formix-Veranstaltungsnummer: EUL0349
Anmeldung bis zum 22.11.2022 unter formix.info/EUL0349 oder via E-Mail an
ina.biederbeck@uni-flensburg.de

29. November 2022 │ 15.30-17.30 Uhr │ Präsenzveranstaltung
Eckhard Fiebig-Duckstein

Was ist SOKRATES fit und stark plus II?
SOKRATES fit und stark plus II ist ein modularisiertes Programm zur Förderung eines gesunden Lebensstils und einer selbstwertschätzenden Persönlichkeit für die Klassenstufen 5 und 6 aller allgemeinbildenden Schulen.

An wen richtet sich das Programm?
Das Programm richtet sich an Schulleitungen, Lehrkräfte, Studierende, Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst oder Sozialpädagog:innen aus dem Bereich der Schulsozialarbeit.

Was erwartet Sie in der Fortbildung?
In der Fortbildung lernen die Teilnehmer:innen den Aufbau des Programms kennen und erfahren, wie das Programm mit seinen Inhalten Widerstandsfähigkeit und Bewältigungskompetenzen der Schüler:innen fördert und hilft, deren Persönlichkeitskompetenzen zu gestalten. Sie erfahren, mit welcher Methode sich Themen wie u.a. Teamfähigkeit, die Stärkung des Selbstwertgefühls und Toleranz in den Unterricht integrieren lassen. Dabei werden auch die aktuellen gesellschaftlichen Veränderungsprozesse wie Fremdsein und Integration nicht außer Acht gelassen. Des Weiteren erfahren die Teilnehmer:innen, wie sich durch die ansprechend gestalteten Unterrichtsmaterialien und vor allem die komplett ausgearbeiteten Vorschläge zur Unterrichtsgestaltung zeitaufwändige Vorbereitungen vermeiden lassen. Sie lernen, wie wichtig eine gute Gesprächskultur in der Klasse ist, wie man sie aufbaut und fördert.

Weitere Informationen unter: ifa-ggmbh.de/sokrates/


Formix-Veranstaltungsnummer: EUL0350

HINWEIS: Diese Veranstaltung ist in Kürze unter dem nachfolgenden Link buchbar, bitte schauen Sie gerne bald wieder hier auf der Webseite vorbei! 
Anmeldung bis zum 22.11.2022 unter formix.info/EUL0350 oder via E-Mail an
ina.biederbeck@uni-flensburg.de

Dezember

01. Dezember 2022 │ 15.30-18.00 Uhr │ Präsenzveranstaltung
Mira Wulff und Dr. Marc Wilken

Wie lassen sich digitale Medien oder Anwendungen mit Inhalten des regulären Mathematikunterrichts verbinden? Dies ist nur eine Frage, auf die das Projekt DiASper (Digitale Arbeitswelt aus Schulperspektive) Antworten und gleichzeitig umsetzbare Konzepte liefern möchte.  Ziel ist es dabei, die digital-technische Grundbildung von Jugendlichen bzw. ihre Kompetenzen zu verbessern und ihnen gleichzeitig berufliche Perspektiven aufzuzeigen. 
Der 3D-Druck als ein digitales Werkzeug, das in vielen Bereichern der Arbeitswelt mehr und mehr an Bedeutung gewinnt, bietet eine Vielzahl von Anknüpfungspunkten zu den Inhalten des Mathematikunterrichts der Sek. I & II. Wir möchten den Teilnehmenden anhand von verschiedenen Konzepten zeigen, wie sich v.a. Themen aus der (analytischen) Geometrie mit Modellieren, Triangulieren, Slicen bis hin zum fertigen dreidimensionalen Druckobjekt in den Unterrichtsverlauf integrieren lassen und der 3D-Druck zum Lernkontext werden kann.

Weitere Informationen zum Projekt: diasper-project.eu

Formix-Veranstaltungsnummer: SIN0994
Anmeldung bis zum 24.11.2022 unter formix.info/SIN0994 oder via E-Mail an
ina.biederbeck@uni-flensburg.de

07. Dezember 2022 │ 15.30-18.00 Uhr │ Online-Veranstaltung
Nadia Wahbe

Demokratieförderung im sprachsensiblen Fachunterricht? Aktueller denn je! Der sprachsensible Fachunterricht bietet Schüler:innen vielfältige Gelegenheiten, Demokratie zu erleben und zu erfahren. Der Workshop will für handlungsorientierte Zugänge zu demokratischer Gesprächskultur und deren Beteiligungsformen sensibilisieren. Dabei stehen kulturelle Teilhabe und Sprachlernaktivitäten im 
Fokus. Anhand von Praxisbeispielen werden Methoden vorgestellt, die Sie in Ihrem Unterricht zur Demokratieförderung einsetzen können. Zudem erhalten Sie Impulse für die sprachsensible Unterrichtsgestaltung und diskutieren Ideen, wie kulturelle Teilhabe und Sprachlernaktivitäten zur Demokratieförderung beitragen können.

Der Workshop richtet sich an Lehramtsstudierende und schulische Fachlehrkräfte der Sekundarstufen I und II . 

Zusatzinfos: Es handelt sich um einen Online-Workshop und das Einschalten der Kameras aller Teilnehmenden während der gesamten Workshopzeit ist aus kollegialer Sicht fair und erwünscht. Der Workshop findet über "Zoom" statt. ("Zoom" ist frei zugänglich.) Für die Teilnahme bitte ein internetfähiges Endgerät bereithalten, mit dem man PDF-Dokumente u. ähnl. öffnen kann.


Formix-Veranstaltungsnummer: EUL0353
Anmeldung bis zum 30.11.2022 unter formix.info/EUL0353 oder via E-Mail an
ina.biederbeck@uni-flensburg.de

Januar

10. Januar 2023 │ 15.00-18.00 Uhr │ Präsenzveranstaltung
Matthias Domke

Das mathematische Modellieren ist eine der sechs prozessbezogenen Kompetenzen. Dennoch erscheint diese im Unterricht oft unterrepräsentiert. Daher wird der Blick darauf gerichtet, was genau eine "gute" und "echte" Sachaufgabe ausmacht, was sie von anderen Aufgabenklassen unterscheidet und warum das mathematische Modellieren kein Bereich nur für die Sekundarstufe ist.


Formix-Veranstaltungsnummer: EUL0348
Anmeldung bis zum 03.01.2023 unter formix.info/EUL0348 oder via E-Mail an
ina.biederbeck@uni-flensburg.de