Ideenwerkstatt

Die Ideenwerkstatt ist ein Fortbildungsformat der EULE für Studierende, Lehrkräfte und pädagogisches Fachpersonal aus Schule und Kita.

Die Veranstaltungen finden montags oder mittwochs statt und dauern in der Regel 3 Stunden (15:00 Uhr bis 18:00 Uhr).

Wir bieten Ihnen Fortbildungen aus dem Bereich der allgemeinen Pädagogik  und zu aktuellen fachspezifischen Themen und wollen damit Impulse und Anregungen für die Gestaltung des Unterrichts geben.

Alle anerkannten Fortbildungsveranstaltungen zur Feststellung der Befähigung für das Lehramt an Sekundarschulen mit dem Schwerpunkt der Sekundarstufe I für Grund- und Hauptschullehrkräfte sind mit dem Vermerk QLA versehen.

Das aktuelle Programm der Ideenwerkstatt

Hier das Programm im Überblick zum Herunterladen

Dezember

Inklusive Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) – das „Blaue Wunder“ (bezev) erleben! (13.12.2019)

  • Veranstaltungsnummer: EUL0203
  • Uhrzeit: 15:00 - 18:00 Uhr               
  • Raum: Gebäude Helsinki, Raum Hel205
  • Referentin: Ilona Westphal

Das inklusive Bildungsmaterial "Blaues Wunder" wurde von der Nichtregierungsorganisation (NRO) bezev herausgegeben. Das Material besteht aus fünf Modulen, die didaktische und methodische Ideen zum Thema "Wasser" im Rahmen einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) liefern. Konzipiert wurde es für heterogene Lerngruppen, sodass die unterschiedlichen sonderpädagogischen Förderschwerpunkte und die damit verbundene Differenzierung für den inklusiven Unterricht Berücksichtigung finden. Zum Material gehört ein Handbuch, eine CD mit veränderbaren Arbeitsblättern, Audiodateien u.ä., sowie ein Materialkoffer, der Lehrkräften zur Ausleihe in der EULE zur Verfügung steht. Die Veranstaltung nimmt Bezug zur UN-Agenda 2030 und die daraus resultierende inklusive BNE. Als exemplarisches Material wird das "Blaue Wunder" vorgestellt und mit Fokus auf die Nutzung im inklusiven Setting diskutiert. Die TeilnehmerInnen werden eingeladen, sich mit dem "Blauen Wunder" aktiv handelnd und explorativ vertraut zu machen. Raum für Erprobung, Fragen, Kritik und Anregungen sollen zur Nutzung der Materialien im eigenen Unterricht motivieren.

Jetzt anmelden

Prävention von Cannabis-Sucht als Thema im Unterricht (16.12.2019)

  • Veranstaltungsnummer: EUL0193
  • Uhrzeit: 15:00 - 18:00 Uhr               
  • Raum: Europa-Universität Flensburg, Gebäude Helsinki, Raum Hel 205 (2. Etage)      
  • Referent: Philipp Lagemann

Im Zuge der weltweiten Legalisierungswelle von Cannabis ist in vielen Ländern zu beobachten, dass Jugendliche völlig unvorbereitet das kurzfristige "high-sein" für sich entdecken, ohne die langfristigen Folgen zu kennen oder die Suchtgefahr einschätzen zu können. Lehrkräfte sind oft ebenso unvorbereitet und erkennen nicht, dass mittlerweile sogar auf dem Schulhof "gevaped" oder "gedabbt" wird. Diese Entwicklung gefährdet eine ganze Generation. Aufklärung muss der erste Schritt auf dem Weg zur Legalisierung sein, nur wie?

Ziel der Fortbildung ist es, Lehrkräfte, Studenten/innen und LiVs in Bezug auf Cannabis aufzuklären und ihnen Möglichkeiten eines präventiven Unterrichts in der Mittel- und Oberstufe vorzustellen, um ihnen Sicherheit für die künftigen Herausforderungen auf diesem Gebiet zu geben.
In der Veranstaltung werden unterrichtspraktische Beispiele vorgestellt und die geeignete Kommunikationsform für den Unterricht diskutiert.

Jetzt anmelden

Schluss mit der Aufschieberitis! Strategien gegen Prokrastination (18.12.2019)

  • Veranstaltungsnummer: EUL0200
  • Uhrzeit: 14:00 - 18:00 Uhr               
  • Raum: Europa-Universität Flensburg, Gebäude Helsinki, Raum Hel 309 (3. Etage)      
  • Referentin: Dr. Ina Biederbeck

Der Begriff Prokrastination bedeutet habituelles, d.h. gewohnheitsmäßiges und ständiges Aufschiebeverhalten: Die Erledigung von Aufgaben wird immer wieder vertagt und erfolgt letztlich nur unter großem Druck oder gar nicht. Gegen diese von den Betroffenen häufig als belastend wahrgenommene Arbeitsstörung findet sich eine Vielzahl von Strategien. In der Ideenwerkstatt werden diese vorgestellt und vor dem Hintergrund der individuellen Ausgangslagen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer diskutiert. Auch die Auseinandersetzung mit den Ursachen des Störungsbildes ist Teil der Ideenwerkstatt.

Jetzt anmelden