Einrichtung für Unterrichtsentwicklung, Lernkultur und Evaluation (EULE) im Zentrum für Lehrerinnen- und Lehrerbildung

Fortbildungen für (angehende) Lehrerinnen und Lehrer an der EUF

Die EULE bietet – in enger Zusammenarbeit mit dem Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen in Schleswig-Holstein (IQSH)  - zahlreiche Fortbildungsformate für (angehende) Lehrerinnen und Lehrern aller Schulformen. Herzlich zur Teilnahme eingeladen ist auch das pädagogische Fachpersonal aus Kindertagesstätten sowie anderer Kooperationspartner von Schule. Das Programm umfasst nicht nur kompakte Kurzworkshops, sondern immer wieder auch mehrtägige Intensiv-Workshops, Tagungen oder Diskussionsforen. Inhaltlich decken die Veranstaltungen eine große Bandbreite an Themen aus dem Kontext verschiedener Fächer und Schulformen ab. EULE-Veranstaltungen zeichnen sich durch Wissenschaftsorientierung, Praxisbezug und dem Bemühen aus, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu einer kritisch-reflexiven Auseinandersetzung mit einem Thema anzuregen.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Dr. Ina Biederbeck

Programm der EULE ab August 2020:

November

Strategien zur Selbstmotivierung (05.11./19.11.2020)

Veranstaltungsnummer: EUL0271
Veranstaltungstart:
Webinar
Referentin
: Dr. Sabine Küster
Uhrzeit
: 17:00 - 18:00 Uhr 

Beschreibung: "Starke Gründe bringen starke Handlungen hervor" schrieb Shakespeare. Die Motivationsforschung gibt ihm Recht: Nur die Ziele, hinter denen wir voll und ganz stehen, motivieren uns, sie auch tatsächlich umzusetzen.


Im Kontext von Schule sollen Lehrerinnen und Lehrer nicht nur selbst ihren Beruf engagiert und motiviert ausüben. Sie sollen auch die Schülerinnen und Schüler für die Inhalte ihrer Fächer begeistern, sie zum Lernen motivieren bzw. sie dazu befähigen, dies selbst zu tun. Immer wieder scheitern sie dabei.

Um die Kunst zu lernen, sich selber zu motivieren und auch andere dabei zu unterstützen, lohnt es sich, Erkenntnisse der Motivationsforschung in den Blick zu nehmen und für das eigene Handeln nutzbar zu machen.

In dieser zweiteiligen Fortbildung lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht nur verschiedene Strategien zur Selbstmotivation kennen, sondern erfahren auch, wie sich diese auf die Arbeit mit Schülerinnen und Schülern übertragen lassen. Neben fachlichen Inputs umfasst die Fortbildung auch praktische Übungen und Möglichkeiten zur Reflexion.

Die Zugangsdaten zum Webinar erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einige Tage vor Veranstaltungsbeginn via E-Mail.

 

„Hilf mir, es selbst zu tun!“ – Lernlandkarten als Begleiter des eigenen Lernweges (11.11/02.12..2020)

Veranstaltungsnummer: EUL0267
Veranstaltungsart:
Webinar
Referent
: Frank Märtens
Uhrzeit
: 15:00 - 17:00 Uhr  

Beschreibung: Trauen Sie Ihren Schülerinnen und Schülern zu, ihr Lernen selbst in die Hand zu nehmen?

Sicher ist, dass sie nicht vollkommen sich selbst überlassen werden. Sie brauchen für die Planung und Umsetzung ihres eigenen Lernweges einen sicheren Rahmen. Diesen Rahmen können Lernlandkarten geben.
Dieses fächerübergreifende und schulartübergreifende Webinar gibt den Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen Überblick darüber, was Lernlandkarten sind, wie sie angeleitet werden können, wie sie entstehen und was sie leisten können.

Lernlandkarten können dabei an ganz verschiedenen Stellen im Lernprozess genutzt werden: Nicht nur um etwas zu veranschaulichen, sondern vor allem auch dazu, um etwas zu erkunden und Schlüsse daraus für den weiteren Lernprozess zu ziehen. Es geht somit um eine umfassende Methode, die kreative Denkwege eröffnet: Zusammenhänge entdecken, Probleme erkennen, Fragen entwickeln – das Erstellen von Lernlandkarten ermöglicht eine tiefergehende Auseinandersetzung und fördert dabei Überraschendes ans Licht.

Die angemeldeten Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten wenige Tage vor der Veranstaltung die Zugangsdaten für das digitale Meeting.

 

Bildung für nachhaltige Entwicklung im Einfluss von Corona (19.11.2020)

Formix-Veranstaltungsnummer: BNE0314
Veranstaltungsart: Präsenzveranstaltung
Referent: Dr. Gunnar Hansen
Uhrzeit: 15.30 - 18.00 Uhr


Beschreibung
Die Veranstaltung richtet sich vor allem an die BNE-verantwortlichen Lehrkräfte der Zukunftsschulen.SH der Regionen Flensburg und Schleswig-Flensburg. Nach einem kurzen Impuls werden die Möglichkeiten, Probleme und Chancen von BNE in den Schulen unter dem Einfluss der Corona-Pandemie diskutiert und Lösungswege aufgezeigt. Ziel ist die verstärkte Vernetzung der Schulen sowie ein Erfahrungsaustauch über BNE-Projekte in den Schulen. Auch Teilnehmer*Innen (auch aus anderen Regionen) der bislang noch nicht als Zukunftsschule zertifizierten Schulen sind herzlich willkommen. Die konkreten Inhalte können sich durch aktuelle Ereignisse und Angeboten noch leicht verändern.

Bitte beachten Sie: Die Veranstaltung findet am Alten Gymnasium in Flensburg statt.
Anschrift:

Altes Gymnasium
Selckstraße 1
24937 Flensburg

Genaue Informationen zum Veranstaltungsraum sowie weitere organisatorische Informationen erhalten alle über Formix angemeldeten Teilnehmerinnen und Teilnehmer einige Tage vor Veranstaltungsbeginn via E-Mail.

 

Dezember

Kinder körpersprachlich begleiten (09.12.2020)

Veranstaltungsnummer: EUL0266
Veranstaltungsart:
Webinar
Referentin
: Kerstin Thalmann
Uhrzeit
: 15:00 - 18:00 Uhr

Beschreibung: Die Auseinandersetzung mit dem eigenen Körper, seinen Signalen und Möglichkeiten stellt eine zentrale Facette von Selbstwahrnehmung, Selbstachtung und -wertschätzung sowie Selbstbewusstheit dar. Sie spielt eine wichtige Rolle für eine gesunde emotionale und soziale Entwicklung von Kindern und Jugendlichen, deren Aktivitätsverhalten, Wahrnehmungsfähigkeit und Körperkonzepte einem permanenten Wandel unterliegen. Studien aus den letzten Jahren zeigten jedoch auf, dass immer mehr Kinder Defizite in der motorischen Entwicklung sowie Haltungsschäden aufweisen, hinzu kommen Fehlernährung, Defizite in der Sprachentwicklung sowie ein vermehrtes Auftreten von Verhaltensauffälligkeiten.

Vor diesem Hintergrund widmet sich das Webinar nach einer allgemeinen Einführung in das Thema vor allem der Frage, was Lehrerinnen und Lehrer tun können, um Kinder bei der Ausbildung eines positiven Körperbewusstseins zu unterstützen. Der Fokus liegt dabei auf der körperlichen Kommunikation zwischen Kindern untereinander, aber auch zwischen Schülerinnen und Schülern und Lehrkräften.

Fragen, die sich derzeit noch drängender stellen als sonst, erfordern womöglich kreative, aber auch sensible Lösungen: Wie nehme ich meine eigenen (Körper-)grenzen wahr? Wie fordere ich Distanz oder Nähe ein? Wie stark möchte oder muss ich mich körperlich ausdrücken? Über das bewusste Management der eigenen Körpersprache entsteht die Möglichkeit, die ganze Bandbreite der Gefühle wertfrei zu erleben. Mit diesem Erleben so umzugehen, dass den Schülerinnen und Schülern eine gesunde Kommunikation auf Augenhöhe jederzeit offensteht, ist eine Übung wert!


Die angemeldeten Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten wenige Tage vor der Veranstaltung die Zugangsdaten für das digitale Meeting