Ideenwerkstätten August bis Dezember 2018

Termin / Uhrzeit Thema Referent/in
29.08.2018, 15:00 - 18:00 Uhr

"Fit for schooldogs" - hundgestützte Pädagogik. 

Sie können sich hier direkt über das IQSH (Formix) anmelden. Geben Sie dort bitte die Veranstaltungsnummer EUL0094 ein. Sollten Sie Fragen oder Probleme haben, wenden Sie sich bitte per E-Mail an Bianca Zaudtke (praktikumsbuero-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@uni-flensburg.de).

Bei diesem Angebot handelt es sich um ein Basisseminar ‚Schulhund‘ mit theoretischen und praktischen Anteilen. Es wird eine Einführung in die Thematik ‚Schulhund‘ gegeben einschließlich rechtlicher Grundlagen und praktischer Übungen.
Gabi Orrù ist stellvertretende Schulleiterin an einer sehr großen Grund- und Gemeinschaftsschule. Sie arbeitet seit 23 Jahren mit Hunden in unterschiedlichen Bereichen und bildet Mensch-Hund Teams für ihre Berufungen aus. Sie ist zertifizierte Verhaltenstherapeutin für Tiere und referiert sowohl im In- als auch im Ausland zu Themen rund um den Hund. Die langjährige Praxiserfahrung im Schulalltag mit ihren ausgebildeten Hunden in unterschiedlichsten Settings und ihre berufliche Qualifikation in Leitungsfunktion Schule vereinen eine besondere Fähigkeit, diese wertvollen Erfahrungen an interessierte Menschen weiterzugeben. Ihre selbstgezüchteten Nova Scotia Duck Tolling Retriever sind seit 2008 ihre Teampartner in der Schule. Sie coacht Mensch-Hund Teams, die ebenfalls gerne unter tiergeschützten Aspekten Hunde im Schulalltag einsetzen möchten.

Bitte beachten Sie: Das Mitbringen eigener Hunde ist NICHT gestattet.

Gabi Orrù,

Geestlandschule Kropp

Veranstaltungsort:

EULE, Raum 309

05.09.2018, 15:00 - 18:00 Uhr

Unterricht in der Dynamik von Lehrplan, Leitungsstil und Gruppe.

Sie können sich hier direkt über das IQSH (Formix) anmelden. Geben Sie dort bitte die Veranstaltungsnummer EUL0095 ein. Sollten Sie Fragen oder Probleme haben, wenden Sie sich bitte per E-Mail an Bianca Zaudtke (praktikumsbuero-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@uni-flensburg.de).

Viele Lehrer kräfte erleben, dass die Herausforderungen in der heutigen Zeit wachsen, um den Unterricht mit seinen vielschichtigen Faktoren  gut zu bewältigen.
Wie können wir den Einzelnen stärken, ein gesundes Wir fördern, Themen lebendig vermitteln?
Die Themenzentrierte Interaktion (TZI) nach Ruth Cohn unterstützt unsere Fähigkeiten, Lernprozesse besser zu verstehen, zu begleiten  und zu gestalten.
In diesem Einführungsworkshop  arbeiten wir zunächst konkret mit dieser Methode. Dann werden auch die  wichtigsten Elemente und die Geschichte der TZI vorgestellten. 

Beate Christensen,

Lehrerin

Veranstaltungsort:

EULE, Raum 309

10.09.2018, 15:00 - 18:00 Uhr

Sprichst du Mathe? (QLA)

Sie können sich hier direkt über das IQSH (Formix) anmelden. Geben Sie dort bitte die Veranstaltungsnummer EUL0096 ein. Sollten Sie Fragen oder Probleme haben, wenden Sie sich bitte per E-Mail an Bianca Zaudtke (praktikumsbuero-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@uni-flensburg.de).

Kommunikationsfähigkeit ist eine wesentliche Kompetenz, deshalb muss das Kommunizieren im Mathematikunterricht immer wieder gezielt angeregt werden.
In diesem Workshop geht es darum, für unterschiedliche Lernsituationen Aufgaben und Methoden zu erleben, die zu einem kommunikationsintensiven Mathematiklernen führen.

Birgit Remmes,

IQSH

Veranstaltungsort:

EULE, Raum 205

12.09.2018, 15:00 - 18:00 Uhr

Stabile Stimme - gute Stimmung!

Sie können sich hier direkt über das IQSH (Formix) anmelden. Geben Sie dort bitte die Veranstaltungsnummer EUL0097 ein. Sollten Sie Fragen oder Probleme haben, wenden Sie sich bitte per E-Mail an Bianca Zaudtke (praktikumsbuero-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@uni-flensburg.de).

Die Stimme ist neben den pädagogischen und didaktischen Fähigkeiten das wichtigste Handwerkszeug einer lehrenden Person.

Durch eine Überforderung des sogenannten Stimmapparates und ein Missverhältnis zwischen Trainingszustand und stimmlicher Belastung im Beruf kann es zu Stimmstörungen wie Heiserkeit, Stimmverlust oder einfach zu Anstrengungsgefühlen beim Sprechenund Rufen kommen.

Diese Fortbildung soll den Teilnehmer/Innen die Zusammenhänge zwischen Haltung, Atmung und Stimmgebung verdeutlichen und Möglichkeiten aufzeigen, wie man für seine Stimme sorgen kann.

Die Seminarinhalte werden durch zahlreiche praktische Übungen unterstützt.

Doris Fischer,

Logopädin

Veranstaltungsort:

EULE, Raum 309

17.09.2018, 15:00 - 18:00 Uhr

Gestaltpädagogik und ihr Ideenpotential für die Schule.

Sie können sich hier direkt über das IQSH (Formix) anmelden. Geben Sie dort bitte die Veranstaltungsnummer EUL0098 ein. Sollten Sie Fragen oder Probleme haben, wenden Sie sich bitte per E-Mail an Bianca Zaudtke (praktikumsbuero-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@uni-flensburg.de). 

Mit der Gestaltpädagogik verbindet sich ein reformpädagogisches Modell der siebziger Jahre, welches entscheidend darauf zielt, den individuellen Kontakt zu sich und anderen auf einer ganzheitlichen Ebene zu intensivieren. Integriert sind verschiedene Ansätze der humanistischen Psychologie, wie z.B. die themenzentrierte Interaktion und die Gestalttherapie.
Was kann dieser Ansatz heute für die Schulpädagogik leisten?
Dieser Frage soll in der Ideenwerkstatt theoretisch und praktisch nachgegangen werden.

Steffen Kirchhof,

Uni Flensburg

Veranstaltungsort:

EULE, Raum 205

19.09.2018, 15:00 - 18:00 Uhr

Naturerleben – Phänomene nutzen.

Sie können sich hier direkt über das IQSH (Formix) anmelden. Geben Sie dort bitte die Veranstaltungsnummer EUL0099 ein. Sollten Sie Fragen oder Probleme haben, wenden Sie sich bitte per E-Mail an Bianca Zaudtke (praktikumsbuero-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@uni-flensburg.de). 

‚Wald entspannt, Wildnis begeistert.‘ Doch ist dies nur ein Ansatz im Umgang mit der Natur. Wir möchten sie alle genießen und es uns dabei gut gehen lassen. Je ‚natürlicher‘ desto besser. In der Folge fahren wir längere Strecken mit dem Auto, um an ‚schöne‘ Ort zu gelangen und unternehmen so manche Verrenkung, um auch für Gruppen und Schulklassen ein ästhetisches Erlebnis zu organisieren.
In der Realität können wir immer weniger diese Inseln nutzen. Zum Einen verschwinden sie, zum Anderen steht das Naturerleben nicht auf der Leistungssoll-Agenda.  Freiräume gilt es hier zu nutzen:
Naturerleben setzt nicht den Besuch eines Nationalparks mit einer Führung durch einen Ranger  voraus. Selbst in einer Betonwüste lassen sich etliche Phänomene erkennen, wie sich Natur ihren Lebensraum zurückholt.
Die Betrachtung von Phänomen will jedoch geübt werden. Sehen und Beschreiben sind die Grundlagen eines wertschätzenden Umgangs mit unseren Lebensgrundlagen. Wie bekommen wir das nur hin? Und fehlt hier nicht etwas?
Um dieses zu ergründen und zu erleben, können wir uns nicht nur theoretisch mit Naturerleben auseinandersetzen. Das Entdecken auf dem noch jungen Flensburger Universitätscampus ist dabei wie gezielte Übungen unabdingbar. Geschlossen Räume müssen wir hier verlassen…  

Axel Pioch,

Uni Flensburg

Veranstaltungsort:

EULE, Raum 309

26.09.2018, 15:00 - 18:00 Uhr

Soziale Ängste.

Sie können sich hier direkt über das IQSH (Formix) anmelden. Geben Sie dort bitte die Veranstaltungsnummer EUL00100 ein. Sollten Sie Fragen oder Probleme haben, wenden Sie sich bitte per E-Mail an Bianca Zaudtke (praktikumsbuero-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@uni-flensburg.de).

Kinder und Jugendliche mit psychischen Auffälligkeiten stellen Lehrkräfte vor besondere Herausforderungen. Viele Betroffene entwickeln Symptome, die im Schulalltag von Pädagog/inn/en, Mitschüler/inn/en und Eltern als Belastung erlebt werden wie z.B. aggressives Sozialverhalten, sozialer Rückzug, Unterrichtsstörungen, soziale Ansteckung, Lernschwierigkeiten oder Schulabsentismus. Im Rahmen einer Veranstaltungsreihe werden  den Themenschwerpunkten
• Soziale Ängste
• Selbstverletzendes Verhalten und
• Auffälligkeiten im Sozialverhalten
jeweils eine Veranstaltung in der Form einer Ideenwerkstatt angeboten. Dabei werden im ersten Teil Informationen u.a. zu den Merkmalen und den Entstehungsbedingungen der Auffälligkeit gegeben.  Im zweiten Teil werden Möglichkeiten pädagogischen Handelns dargestellt. Hier wird neben der Präsentation wissenschaftlich bewährter Konzepte insbesondere auch die Gelegenheit zu einer gemeinsamen, fallbezogenen Arbeit der Teilnehmenden angeboten.

Armin Castello,

Uni Flensburg

Veranstaltungsort:

EULE, Raum 309

22.10.2018, 15:00 - 18:00 Uhr

Medien und Projektarbeit (XMind, Word, PowerPoint)
Die Projektarbeit planen (Mindmap), eine Mappe gestalten (WORD) und professionell präsentieren (PowerPoint).

Sie können sich hier direkt über das IQSH (Formix) anmelden. Geben Sie dort bitte die Veranstaltungsnummer EUL0101 ein. Sollten Sie Fragen oder Probleme haben, wenden Sie sich bitte per E-Mail an Bianca Zaudtke (praktikumsbuero-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@uni-flensburg.de). 

Nicht nur in der Schule müssen Projekte geplant werden auch privat, bzw. für die Unterrichtsvorbereitung bieten sich hier viele Möglichkeiten.
Planung eines Projektes: Mit XMind (Mindmap-Programm) wird flexibel und übersichtlich geplant, Ideen gesammelt, strukturiert, verändert, Aufgaben verteilt usw.
Die Projektarbeit besteht aus drei Teilbereichen: Praktische Arbeit, theoretischer Teil und Präsentation. Für den theoretischen Teil wird Textverarbeitung (WORD) benötigt. Wir gehen hier genauer ein auf Titelblatt, Text formatieren, Kopfzeile einfügen, Bilder bearbeiten und bewegen, Inhaltsverzeichnis mit Nummerierungen automatisch erstellen, Seitenzahlen einfügen, Fußnoten und sicherlich noch einige Fragen, die Sie schon immer fragen wollten. Jeder Teilnehmer wird dann an seinem eigenen Gerät die Inhalte umsetzen.
Um eine Präsentation möglichst professionell erstellen zu können, werden die Teilnehmer nach Vorgaben eine eigene Präsentation (PowerPoint) gestalten und Tricks und Kniffs verinnerlichen.
Voraussetzungen: Bitte bringen Sie Ihren eigenen Laptop mit, (WLAN-fähig). Falls Sie kein tragbares Gerät besitzen, stehen in der EULE vier Rechner zur Verfügung (vorher reservieren).
Programme: WORD, PowerPoint (auch alte Versionen), XMind (bitte vorher auf das eigene Gerät aufspielen, kostenloser Download: www.heise.de/download/product/xmind-51774 . Dieser Link ist vertrauenswürdig.) oder Sie erscheinen eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn mit Ihrem WLAN-fähigen Gerät, dann werden wir gemeinsam das kostenlose Programm aufspielen. Lieber nicht? Sie könnten auch an anderen Geräten Teams bilden.

Ingrid Towers,

Lehrerin

Veranstaltungsort:

EULE, Raum 205

24.10.2018, 15:00 - 18:00 Uhr

 Selbstverletzendes Verhalten.

Sie können sich hier direkt über das IQSH (Formix) anmelden. Geben Sie dort bitte die Veranstaltungsnummer EUL0102 ein. Sollten Sie Fragen oder Probleme haben, wenden Sie sich bitte per E-Mail an Bianca Zaudtke (praktikumsbuero-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@uni-flensburg.de).

Kinder und Jugendliche mit psychischen Auffälligkeiten stellen Lehrkräfte vor besondere Herausforderungen. Viele Betroffene entwickeln Symptome, die im Schulalltag von Pädagog/inn/en, Mitschüler/inn/en und Eltern als Belastung erlebt werden wie z.B. aggressives Sozialverhalten, sozialer Rückzug, Unterrichtsstörungen, soziale Ansteckung, Lernschwierigkeiten oder Schulabsentismus. Im Rahmen einer Veranstaltungsreihe werden  den Themenschwerpunkten
• Soziale Ängste
• Selbstverletzendes Verhalten und
• Auffälligkeiten im Sozialverhalten
jeweils eine Veranstaltung in der Form einer Ideenwerkstatt angeboten. Dabei werden im ersten Teil Informationen u.a. zu den Merkmalen und den Entstehungsbedingungen der Auffälligkeit gegeben.  Im zweiten Teil werden Möglichkeiten pädagogischen Handelns dargestellt. Hier wird neben der Präsentation wissenschaftlich bewährter Konzepte insbesondere auch die Gelegenheit zu einer gemeinsamen, fallbezogenen Arbeit der Teilnehmenden angeboten.

Armin Castello,

Uni Flensburg

Veranstaltungsort:

EULE, Raum 309

05.11.2018, 15:00 - 18:00 Uhr

Von Beginn an: Miteinander.

Sie können sich hier direkt über das IQSH (Formix) anmelden. Geben Sie dort bitte die Veranstaltungsnummer EUL0103 ein. Sollten Sie Fragen oder Probleme haben, wenden Sie sich bitte per E-Mail an Bianca Zaudtke (praktikumsbuero-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@uni-flensburg.de).

Unterrichtsstörungen können uns Lehrkräfte von Beginn an vor große Herausforderungen stellen.
Mit einem konsequenten Blick auf das Gelingen bietet ein systemisch-lösungsorientiertes Arbeiten vielfältige Möglichkeiten diesen (präventiv) zu begegnen und alle Schülerinnen und Schüler in ihrer Mitverantwortung für das Miteinander-Lernen zu stärken.
Im Workshop werden Grundgedanken des systemisch-lösungsorientierten Ansatzes skizziert und praxiserprobte Möglichkeiten der Umsetzung vorgestellt.

Grit Uhlig,

Schulleiterin

Veranstaltungsort:

EULE, Raum 309

07.11.2018, 15:00 - 18:00 Uhr

Unterrichtspraxis und Schulalltag gestalten. (QLA)

Sie können sich hier direkt über das IQSH (Formix) anmelden. Geben Sie dort bitte die Veranstaltungsnummer EUL0104 ein. Sollten Sie Fragen oder Probleme haben, wenden Sie sich bitte per E-Mail an Bianca Zaudtke (praktikumsbuero-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@uni-flensburg.de). 

Wie lässt sich die Begabtenförderung in den Schulalltag integrieren? Anhand einiger Beispiele soll ein Überblick über Methoden der Begabtenförderung mit Blick auf die praktische Umsetzung erstellt werden. Ziel ist es, dass die Workshop-TeilnehmerInnen aktiv werden und in Bezug auf ihre Unterrichtsfächer erste Ideen für die Unterrichtspraxis entwickeln.

Markus Porath,

Lehrer

Veranstaltungsort:

EULE, Raum 309

12.11.2018, 15:00 - 18:00 Uhr

Sexualpädagogik - Liebe, Freundschaft, Sexualität, Lebenswelten der Schüler_innen.

Sie können sich hier direkt über das IQSH (Formix) anmelden. Geben Sie dort bitte die Veranstaltungsnummer EUL0105 ein. Sollten Sie Fragen oder Probleme haben, wenden Sie sich bitte per E-Mail an Bianca Zaudtke (praktikumsbuero-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@uni-flensburg.de).

Die angebotene Ideenwerkstatt soll den Teilnehmer_innen das breite Feld der Sexualpädagogik aufzeigen und Hilfestellung beim Umgang mit diesem sehr persönlichen Thema geben.

Oliver Nitsch und Maren Schönfeld,

Pro Familia

Veranstaltungsort:

EULE, Raum 205

14.11.2018, 14:00 - 18:00 Uhr

Körpersprache. Achtung: Beginn 14:00 Uhr!

Sie können sich hier direkt über das IQSH (Formix) anmelden. Geben Sie dort bitte die Veranstaltungsnummer EUL0106 ein. Sollten Sie Fragen oder Probleme haben, wenden Sie sich bitte per E-Mail an Bianca Zaudtke (praktikumsbuero-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@uni-flensburg.de).

Körpersprache ist unsere Primärsprache! Wir benutzen sie schon im Mutterleib - und bis zum Tode ununterbrochen, intuitiv, und meist unbewusst. Das hat durchaus Vorteile!
Doch in unserem Alltag, den zunehmend digital-logische Zusammenhänge prägen,  erscheint die Körpersprache in ihrer Unberechenbarkeit geradezu als "Risikofaktor", und kann uns verunsichern, vor allem im Umgang mit Anderen!
Was ist von uns gefordert? Wie können wir uns körperlich sicher und klar ausdrücken? Wie viel Persönlichkeit steckt in der individuellen Mimik und Gestik? Und wo reagieren wir alle stereotyp?
In diesem Seminar werden wir gemeinsam dem Zauber, aber auch den Tücken dieser wundervollen Universalsprache näher kommen. Wir werden (gerne anhand mitgebrachter Beispiele oder Fragen) spielerisch mit dem Thema Körpersprache umgehen. Dafür bitte bequeme Kleidung, dicke Socken, und Neugier am Experimentieren mitbringen! 

Kerstin Thalmann,

Schauspielerin

Veranstaltungsort:

EULE, Raum 309

21.11.2018, 15:00 - 18:00 Uhr

Auffälligkeiten im Sozialverhalten.

Sie können sich hier direkt über das IQSH (Formix) anmelden. Geben Sie dort bitte die Veranstaltungsnummer EUL0107 ein. Sollten Sie Fragen oder Probleme haben, wenden Sie sich bitte per E-Mail an Bianca Zaudtke (praktikumsbuero-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@uni-flensburg.de).

Kinder und Jugendliche mit psychischen Auffälligkeiten stellen Lehrkräfte vor besondere Herausforderungen. Viele Betroffene entwickeln Symptome, die im Schulalltag von Pädagog/inn/en, Mitschüler/inn/en und Eltern als Belastung erlebt werden wie z.B. aggressives Sozialverhalten, sozialer Rückzug, Unterrichtsstörungen, soziale Ansteckung, Lernschwierigkeiten oder Schulabsentismus. Im Rahmen einer Veranstaltungsreihe werden  den Themenschwerpunkten
• Soziale Ängste
• Selbstverletzendes Verhalten und
• Auffälligkeiten im Sozialverhalten
jeweils eine Veranstaltung in der Form einer Ideenwerkstatt angeboten. Dabei werden im ersten Teil Informationen u.a. zu den Merkmalen und den Entstehungsbedingungen der Auffälligkeit gegeben.  Im zweiten Teil werden Möglichkeiten pädagogischen Handelns dargestellt. Hier wird neben der Präsentation wissenschaftlich bewährter Konzepte insbesondere auch die Gelegenheit zu einer gemeinsamen, fallbezogenen Arbeit der Teilnehmenden angeboten.

Armin Castello,

Uni Flensburg

Veranstaltungsort:

EULE, Raum 309

26.11.2018, 15:00 - 18:00 Uhr

Ich schreibe, also denk' ich. (QLA)

Sie können sich hier direkt über das IQSH (Formix) anmelden. Geben Sie dort bitte die Veranstaltungsnummer EUL0108 ein. Sollten Sie Fragen oder Probleme haben, wenden Sie sich bitte per E-Mail an Bianca Zaudtke (praktikumsbuero-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@uni-flensburg.de).

Diagnostik ist ein zentraler Baustein des Unterrichts. Sie hilft, Schülerprodukte und Lernprozesse besser zu verstehen und passende Schlussfolgerungen für eine individuelle Förderung abzuleiten. Durch das Schreiben kommen wir den individuellen Denkstrukturen auf die Spur.
Welche Möglichkeiten gibt es, Schülerinnen und Schüler zum Schreiben im Mathematikunterricht zu veranlassen? Was kann ich aus dem Geschriebenen erkennen, um es sinnvoll für den Unterricht zu nutzen?
Diesen Fragen soll an ausgewählten Beispielen nachgegangen werden.

Birgit Remmes,

IQSH

Veranstaltungsort:

EULE, Raum 205

28.11.2018, 15:00 - 18:00 Uhr

Aquarell am Beispiel eines Stilllebens. (QLA)

Sie können sich hier direkt über das IQSH (Formix) anmelden. Geben Sie dort bitte die Veranstaltungsnummer EUL0109 ein. Sollten Sie Fragen oder Probleme haben, wenden Sie sich bitte per E-Mail an Bianca Zaudtke (praktikumsbuero-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@uni-flensburg.de). 

Es werden kurz Grundlagen der Technik des Aquarells erläutert. Am Beispiel einer zeichnerischen Skizze geht es um die Verteilung von Licht und Schatten. Durch Farbabstufung wird das Motiv des Stilllebens perspektivisch dargestellt. Materialien, die mitgebracht werden sollten: Aquarellfarben, alternativ zwölfer Tuschkasten Wasserfarben. Aquarellpapier oder normaler Zeichenblock. Haarpinsel verschiedener Stärken, Wassergefäß und Lappen, Tempotücher, zwei Bleistifte B 4 und B 7, ein alter Kuchenteller und Alufolie.

Sybille Woltersdorf,

Lehrerin

Veranstaltungsort:

EULE, Raum 309

05.12.2018, 15:00 - 18:00 Uhr

Die Kunst des Trockenfilzens - Kleiner Workshop zum Erstellen von zwei- und dreidimensionalen Objekten. (QLA)

Sie können sich hier direkt über das IQSH (Formix) anmelden. Geben Sie dort bitte die Veranstaltungsnummer EUL0110 ein. Sollten Sie Fragen oder Probleme haben, wenden Sie sich bitte per E-Mail an Bianca Zaudtke (praktikumsbuero-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@uni-flensburg.de).

Trockenfilzen, das Filzen mit Filznadel und Schafswolle, ist eine wunderbare Technik, seine (textil) künstlerische Seite gilt es, zu entdecken. Die Fantasie wird angeregt, feinmotorische Fähigkeiten werden weiter ausgebaut. Die Technik selbst ist leicht zu erlernen, bietet viele Möglichkeiten für den differenzierten Unterricht und soll innerhalb des Workshops ausprobiert und erforscht werden.
Inhaltliche Schwerpunkte:
• Kurzer Einblick in die Arbeiten aktueller Textilkünstler/innen.
• Praxisstationen zum Erproben vorgestellter Techniken:
- Grundlagenkurs zum Nadelfilzen
- wie in Kombination mit Transferdruck dreidimensionale, textile Bilder entstehen können
- Erstellen eigener Figuren
- Ideen für den (mehrperspektivischen) und fachübergreifenden Textilunterricht werdengesammelt und beleuchtet.
Geeignet ist das Workshopangebot für die Sekundarstufen I und II, da sich mit der Nadelfilztechnik auch anspruchsvollere Projekte umsetzen lassen (z.B. Stopmotionanimationen).
Es entsteht ein Unkostenbeitrag in Höhe von 3€ pro Teilnehmer/in.

Rosa Laves,

Lehrerin

Veranstaltungsort:

EULE, Raum 309

12.12.2018, 15:00 - 18:00 Uhr

Erfolgreich kommunizieren. Achtung: Beginn 14:00 Uhr!

Sie können sich hier direkt über das IQSH (Formix) anmelden. Geben Sie dort bitte die Veranstaltungsnummer EUL0111 ein. Sollten Sie Fragen oder Probleme haben, wenden Sie sich bitte per E-Mail an Bianca Zaudtke (praktikumsbuero-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@uni-flensburg.de). 

Ob am Rednerpult oder im Alltag: Unser Erfolg hängt von der Fähigkeit ab, uns gut und angemessen auszudrücken! Dafür brauchen wir Handwerkszeug auf den verschiedensten Gebieten: Angefangen bei der Rhetorik, über eine gute Selbstkenntnis, bis hin zu einer ausdrucksstarken Präsenz. Gemeinsam erforschen wir alle wesentlichen Punkte, die zur erfolgreichen Kommunikation im Leben beitragen.

Kerstin Thalmann,

Schauspielerin

Veranstaltungsort:

EULE, Raum 309